dbb Jahrestagung

(09.01.2016)

Die dbb Jahrestagung fand wie jedes Jahr in Köln statt und im Saal lauschten um die 800 Gewerkschafter_innen dem Auftakt durch den Vorsitzenden Klaus Dauderstädt. Dauderstädt forderte in seiner Rede mehr Respekt und Wertschätzung für Beschäftigte im öffentlichen Dienst und in den privatisierten Bereichen. Unsere Bundeskanzlerin war ebenso wie unser Bundesinnenminister De Maizière zu Gast und sprach über die aktuellen Herausforderungen im Blick auf Europa. Alle Reden lassen sich auf der Seite des dbb ansehen. Wie Ihr auf dem Foto sehen könnt, ist die Jugend mittlerweile gut vertreten und deutlich sichtbar im Rahmen der dbb Jahrestagung verankert.

Junger DBSH München: Herausgelost ins Engagement

(20.01.2017)

Verfasst von Marie-Louise Gabriel für die Ortsgruppe München

„Ich bin aus allem anderen herausgelost worden“ – der Satz bei dem man förmlich beobachten kann, wie sich die Augen von Dozent_innen kurz einmal um den Globus drehen, bis sie einem wieder ins Gesicht sehen. Trotzdem fällt er, der gnadenlosen Ehrlichkeit der Studierenden geschuldet, in ausnahmslos jedem Seminar an unserer Katholischen Stiftungsfachhochschule in München. Auch Franziska Liegl musste sich diese magischen Worte nicht nur einmal anhören, als sie in unserem semesterübergreifenden Seminar 4.2 „Wir gründen eine DBSH-Hochschulgruppe“ nach der Teilnahmemotivation der 10 Studierenden fragte. Sehr vereinzelt tröstete ein „Mich hat das Seminar tatsächlich interessiert“ darüber hinweg. Auch ich gehörte eher zur „Es fehlt noch eine Note“-Fraktion und wusste deshalb so gar nicht, was mich erwarten würde. Sollte hier eine Gruppe zu Übungszwecken gegründet und anschließend wieder aufgelöst werden? War die Aktion die gemeinsam geplant werden sollte eine reale oder würde es sienur auf dem Papier geben? Und was genau ist jetzt dieser DBSH?

Vollständiger Artikel

Rück- und Ausblick

(01.01.2017)

Mit Blick auf 2016 sagen wir allen Aktiven im Verband ein großes DANKE! Mit Eurer Arbeit leistet Ihr jedes Mal aufs Neue einen wichtigen Beitrag zur Interessenvertretung unserer Profession - ohne Euch wäre das nicht möglich. Ihr seid an Hochschulen aktiv, steht auf Messen, gebt Seminare und Workshops, knüpft Kontakte, geht auf die Straße, schreibt Artikel, bildet Euch weiter, repräsentiert Verband und Gewerkschaft, schlagt in Jugendämtern Alarm, bezieht Stellung zu aktuellen Themen, verteidigt uns wichtige Werte, bildet Netzwerke und übernehmt Verantwortung in Funktionen - ohne Euch läuft das einfach nicht. Mit Blick auf 2017 steht als erstes die Tarifrunde der Länder an – und dann nehmen wir einen wichtigen Dreh- und Angelpunkt ins Visier: den Internationalen Tag der Sozialen Arbeit. Wir werden den Feiertag unserer Profession mit lokalen Aktionen unterstützen. Im Frühjahr dann sehen wir uns auf der Bundesweiten Tagung, welche wir dieses Jahr in Hessen planen. Wir wollen das Jahr 2017 dem Thema Berufseinstieg widmen und planen dazu in der zweiten Jahreshälfte einen Workshop. Wir freuen uns auf ein genauso erfolgreiches und aktives Jahr 2017!

Euer Leitungsteam Anna, Bernhard, Katrin und Nicole