Registrierung und Qualitätssiegel

Das Qualitätssiegel des Berufsregisters dient als Alleinstellungsmerkmal in der Sozialen Arbeit. Die Registrierung ist jeweils für eine Periode von 5 Jahren gültig. Einzelpersonen können sich registrieren, Aus- und Fortbildungsangebote können akkreditiert und Einrichtungen zertifiziert werden. Registrierung, Akkreditierung und Zertifizierung erfolgen durch die vom DBSH berufene Registrierungs,- Akkreditierungs- und Zertifizierungskommission.

Registriert werden alle Personengruppen, die deren  Antrag von der Registrierungs- und Zertifizierungskommission positiv bewertet wurde.

Akkreditiert werden Fort- und Weiterbildungen für die Soziale Arbeit. Sie müssen insbesondere dem Erfordernis entsprechen, dass sie sich in die vom DBSH erarbeiteten für die Soziale Arbeit relevanten Schlüsselkompetenzen einordnen lässt.

Zertifiziert werden Einrichtungen der Sozialen Arbeit.

Fortschreibung der Registrierung: Das Berufsregister erhebt den Anspruch auf kontinuierliche Weiterentwicklung. Eine einmalige Zertifizierung kann es demnach nicht geben. Die Bewertung muss deshalb in periodischen Zyklen erneuert werden.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier: http://www.berufsregister.de/index.php?id=67