Zusammenschlüsse der Sozialbeamtinnen jähren sich zum 100. Mal

(17.10.2016)

Berufliche Soziale Arbeit hat viele unterschiedliche Wurzeln. Als einen Meilenstein kann der 1894 gegründete Bund Deutscher Frauenvereine (BDF) gesehen werden, der sich intensiv für die Professionalisierung der Sozialarbeit und der Frauenbildung einsetzte. 

So existierten bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts zahlreiche berufliche Arbeitsfelder in der Sozialen Arbeit: wie z.B. Kleinkinderschullehrinnen, Kinderpflegerinnen, Kindermädchen, Kinderwärterinnen, Brüder vom Rauhen Haus, Erzieherinnen, Kindergärtnerinnen, Stadtmissionare, Armenpfleger, Gehilfen, Waisenväter, Waisenlehrer, Waisenaufseher sowie Berufsarbeiterinnen der inneren Mission. Zu diesen bereits bestehenden ersten beruflichen Arbeitsfeldern in der Sozialen Arbeit entwickelte sich vor 100 Jahren ein weiteres Arbeitsfeld, das der Sozialbeamtin. »weiterlesen