Kollegialer Austausch und Beratung

Der kollegiale Austausch und die kollegiale Beratung bilden einen wichtigen Bestandteil in der Umsetzung der Berufsethik für die Professionsangehörigen, die in diesen Gruppen persönliche

Grenzen des Einzelnen im beruflichen Handeln thematisieren und bearbeiten können. Der kollegiale Austausch im Rahmen der Berufsethik des DBSH kann neben den Mitgliedern des DBSH auch von weiteren Professionsangehörigen genutzt werden. Die Selbstsorge wird dabei zu einem fundamentalen Thema.

Die Stärkung des Selbst und die Auseinandersetzung mit dem persönlichen Gewissen unterstützt die Fokussierung auf das eigene berufliche Handeln und führt zu einer psychischen Entlastung.

Die eigenen Ressourcen werden bewahrt. Der Schlüssel dazu ist ein wertschätzender, kollegialer Umgang mit anderen und mit sich selbst.

Bisherige Gruppen und Ansprechpartner_innen: